Anwendungsgebiete – Wo wird Brainlog eingesetzt?

1tresor

Die schnelle und hohe Wirkweise von Brainlog® macht es zum idealen Instrument in Therapie als auch im Coaching. Brainlog® wird bei posttraumatischen Belastungsstörungen sowie vielen anderen Anwendungsbereichen eingesetzt wie z.B. Angststörungen, Phobien, Burnout, ADS, ADHS,  psychosomatischen Störungen, Schmerzzuständen u.v.m.

Als besonders spannend und wirkungsvoll haben wir den spezifischen Ressourceneinsatz von Brainlog® erlebt – also auch ein Verfahren, dass sich wunderbar im Coaching einsetzen lässt. In den letzten Jahren wird Brainlog® immer mehr von Coaches - vor allem in Bereichen: Führungsmanagement, Selbstmanagement, Hochleistungssport, Lernblockaden u.v.m. - genutzt.

Worauf muss bei der Anwendung geachtet werden?

Seit Jahren wird bilaterale Stimulation erfolgreich in der Therapie, vor allem in der Traumatherapie (EMDR), eingesetzt. Die Arbeit mit Brainlog® in der Traumatherapie erfordert daher viel Verantwortungsbewusstsein. Dadurch, dass der Patient das traumatische Erlebnis bei Brainlog® erneut durchleben kann, kann bei falscher Anwendung das Trauma sogar noch verstärkt werden. Deshalb sollten in schweren Fällen Brainlog®-Maßnahmen nur von voll ausgebildeten Psychotherapeuten, die ausreichend geschult sind, durchgeführt werden!
Sicherlich erfordert die Arbeit mit Brainlog® ein hohes Maß an Kompetenz und Verantwortung, aber nicht jeder ist gleich unqualifiziert, nur weil er nicht Arzt oder Kassentherapeut ist. Es wäre schade, einer großen Zahl von Therapeuten und Coaches ein Instrument vorzuenthalten, dass Ihnen und Ihren Klienten ein wahrer Segen sein kann, vor allem, da es ein weites Feld von weniger kritischen Anwendungsbereichen gibt, in denen Brainlog® überaus erfolgreich eingesetzt werden kann.

Aus diesem Grunde bieten wir eine qualifizierte Ausbildung in Brainlog® an, um den Zugang zu dieser wertvollen Methode auch für Therapeuten und Coaches zu ermöglichen.